Das war 2018 - Altes Amtsgericht Petershagen

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Das war 2018

Veranstaltungen > Rückblicke

Rückblick auf Veranstaltungen des Vereins

und andere interessante Darbietungen


ab Januar 2018

Dun Delga
Folk-Abend mit Songs und Instrumentalstücken
aus Irland, Schottland, England & Nordamerika

am Samstag, dem 27. Januar um 19:30 Uhr

Die Gruppe "Dun Delga" gibt es seit 2012. Sie bestand anfangs aus der Sängerin Diana Graham und dem Multi-Instrumentalisten Wilfried Wolter. Seit August 2017 wird der Sound der Gruppe durch Fiddie und Gitarre von Uli Gutzeit bereichert.

"Dun Delga" bietet eine ausgewogene Mischung aus ruhigen und einfühlsamen Balladen und flotteren traditionellen sowie zeitgenössisch arrangierten Liedern im Wechsel mit irischen Instrumentalstücken (Jigs, Reels, Hornpipes).

Videos der Band finden Sie bei Facebook:
und auf you-tube

<<<<<<<<<<< • >>>>>>>>>>

Georg Klingsiek
MONGOLEI – Auf den Spuren Dschingis Khans
Eine Foto-und Filmreise ins Land der Nomaden

am Samstag, dem 13. Januar um 19.30 Uhr

Der Förderverein Altes Amtsgericht Petershagen lud zu einer Reise in die Mongolei ein. Georg Klingsiek führte diesmal durch dieses riesige Steppenland im Zentrum Asiens. Man kann die Mongolei zu recht als das "Land der Nomaden" bezeichnen, denn außerhalb der Haupstadt Ulan Bator leben die Menschen fast ausschließlich von der Tierhaltung. Und so trifft man immer wieder auf große Pferde-, Kamel-, Schaf- und Ziegenherden. Der größte Teil des Landes ist Steppe, die allerdings ihren Charakter von Norden nach Süden verändert und ganz im Süden geht die Steppe in Wüste über – in die Gobi, eine der größten Binnenwüsten unserer Erde. Beeindruckend ist die Gastfreundschaft der Nomaden, die man bei einer solchen Reise auf Schritt und Tritt erleben kann. Es ist auch eine Reise auf den Spuren Dschingis Khans, des Begründers des größten Weltreichs der Geschichte. Und auch aktuelle Probleme werden nicht ausgespart.

In der Vortragspause gab es Kostproben, nicht wie angekündigt aus der mongolischen Küche, sondern aus der italienischen. Der Grund dafür: die zurzeit geschlossene Gaststätte, so dass die Speisen von einem anderen Restaurant zubereitet wurden.  

Für Mitglieder des Fördervereins Altes Amtsgericht Petershagen war der Eintritt zu dieser Veranstaltung frei.

Der Verein bedankte sich damit für die Mitgliedschaft und die Unterstützung der Vereinsarbeit im Jahr 2017!
Ein Dank geht auch an alle Besucher, die den Saal des Alten Amtsgerichts bis auf den letzten Platz ausgefüllt haben.

<<<<<<<<<<< • >>>>>>>>>>

Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü